• Angebote

    Beratung und Therapie

  • Autismus-Spektrum

    Vielfältige Symptome

  • Portrait

    Über mich und meine Erfahrungen

  • Kontakt

Alles ausser gewöhnlich

Mein erstes Buch ist im August 2009 im BoD-Verlag (Books on demand) unter folgendem Titel erschienen:

Alles ausser gewöhnlich
19 x 27 cm
572 Seiten, davon 9 in Farbe
ISBN 978-3-8370-7925-8

Buchbestellung: Bitte direkt bei einem Buchhändler oder Onlineshop wie Amazon versandkostenfrei bestellen. Neu auch als e-Book zum sofortigen Download erhältlich bei Bol.ch.

Klappentext

Hilfestellungen für die Umsetzung einer umfassenden Förderung - für Eltern, Fachpersonen und Interessierte
Die Erfahrungen einer Mutter eines autistischen Jungen, die unermüdlich nach Fördermöglichkeiten gesucht hat, ehe sie schliesslich ein eigenes Konzept zur Unterstützung ihres Kindes entwickelt hat.
Im multimodalen Modell - MmM - werden unterschiedliche Förderansätze einbezogen, um möglichst individuell helfen zu können. Autismus ist eine aussergewöhnliche Lebensart, deren Stärken sich nutzen lassen. Schwächen können bestmöglich kompensiert werden, um das autistische Kind beim Bewältigen seines Alltags - in unserer, vermeintlich normalen Welt - zu unterstützen. Begleiten Sie Ihr Kind auf seinem Weg zum kompetenteren Autisten. Menschen aus dem Autismusspektrum sind alles andere, ausser gewöhnlich, sie weichen von der Mehrheit ab, doch das macht sie derart besonders.

Inhaltsverzeichnis

Teil 1: Das autistische Spektrum verstehen
1 Einleitung
2 Anstoss zum Schreiben dieses Buches
3 Was Sie über das Autismusspektrum wissen sollten
4 Entstehung austistischer Störungen
5 Symptome
6 Soziale Entwicklung bei ASS
7 Abweichende Gehirnfunktionen bei ASS
8 Autistische Wahrnehmung

Teil 2: Das autistische Kind unterstützen
9 Einblick in die Lernpsychologie
10 Prinzipien des ABA
11 Das Lernen im ABA-Programm
12 Theoretische Grundlagen des Verbal Behaviors
13 Praktisches Sprachtraining mit Verbal Behavior
14 Hindernisse im strukturierten ABA/VB-Modul
15 Zwischenmenschliches Training mit RDI
16 Praktische RDI-Übungen
17 Zwischenmenschliches Training mit Floortime
18 TEACCH-Ansatz

Teil 3: Das multimodale Modell einsetzen
19 Situation in der Schweiz
20 Das Förderteam
21 Entwicklung des multimodalen Modells
22 Umsetzung des MmM
23 Spiel- und Interaktionsmodul
24 Empfehlungen zur Unterstützung und Förderung bei Schulintegrationen

Anhang I - VI
Quellen-Literaturverzeichnis
Glossar/Abkürzungen/Fachbegriffe


Es erfüllt mich natürlich schon ein wenig mit Stolz, dass mein Buch auf Socialnet rezensiert worden ist: Socialnet-Rezension